Aktuelle Publikationen der Teilnehmer

 

hoehmann

Hans-Hermann Höhmann (2016): Das Ritual in der humanistischen Freimaurerei, Funktion, Struktur, Praxis. 1. Auflage 2016. Leipzig: Salier Verlag.

dasritualinderhumanistischenfreimaurerei

Mit der Erörterung der Rolle des Rituals setzt Hans-Hermann Höhmann seine Studien und Vorschläge zu einer Humanistischen Freimaurerei fort. Im Rahmen dieser Konzeption ist das Ritual für ihn keineswegs die ganze Freimaurerei. Doch es ist das, was Freimaurerei von anderen Bünden unterscheidbar macht. Das Ritual besitzt keinen Offenbarungscharakter, vermittelt keine Heilslehren und hat keine magische Qualität. Es begründet keine Religion und sollte auch keine ersatzreligiösen Funktionen übernehmen. Das Ritual ist ein spezifisches Medium der Kommunikation. Es vermittelt Denkanstöße, öffnet das Bewusstsein des Maurers für ein Wahrnehmen bisher verborgen gebliebener Schichten der Persönlichkeit, lehrt durch Symbole und rituelle Handlungen und vermittelt der sozialen und diskursethischen Praxis der Loge eine die Gesamtperson des Bruders erfassende spirituelle Grundlage. Resultat ist eine Freimaurerei, die Gemeinschaft, Ethik und Ritual als Einheit umfasst. Insbesondere Gedankenwelt und Ritual stehen sich in der Humanistischen Freimaurerei nicht mehr unvermittelt gegenüber.


 

gruen

Grün, Klaus-Jürgen (2014): Das verlorene Wort. Humanitäre Freimaurerei und die sanfte Revolte des autonomen Menschen. 1., Auflage 2014. Leipzig: Salier Verlag.

dasverlorenewort_gruen


reinalter

Helmut Reinalter.; Aufklärung, Humanität und Toleranz: Die Geschichte der österreichischen Freimaurerei im 18. Jahrhundert, Studien Verlag; Auflage: 1 (2015)


 

gerlach

Gerlach, Karlheinz (2014, 2014): Die Freimaurer im Alten Preußen 1738 – 1806. Innsbruck, Wien, Bozen: Studien-Verl (Reihe Quellen und Darstellungen zur europäischen Freimaurerei, Bd. 14,2).


 

reinalter

Reinalter, Helmut (Hg.) (2014): Freimaurerische Persönlichkeiten in Europa. 1. Aufl. Innsbruck: Studien Verlag (Quellen und Darstellungen zur europäischen Freimaurerei, 16).


 

schmidt

Schmidt, Alfred (2014): Entstehungsgeschichte der humanitären Freimaurerei. Deistische Wurzeln und Aspekte.  2014. Hg. v. Klaus-Jürgen Grün und Thomas Forwe. Leipzig: Salier Verlag.


 

 

hoehmann

Hans-Hermann Höhmann
Identität und Gedächtnis
Die „völkische Freimaurerei“ in Deutschland und wie man sich nach 1945 an sie erinnerte
ISBN 978-3-943539-25-7
Auflage 2014
Seitenzahl: 120
Salier Verlag, Leipzig

identitaet und gedarchtnis

Deutsche Freimaurer tun sich schwer mit dem Kampf des Gedächtnisses gegen das Vergessen. Dies zeigt ihr Umgang mit der eigenen und mit deutscher Geschichte. Sie neigen dazu, unbequeme Wahrheiten über die Vergangenheit zu verdrängen und die Sicht auf die Realität des Gewesenen mit selbstgemachten historischen Kulissen zu verstellen. Besonders ausgeprägt ist diese Haltung in Bezug auf die 1920er und die frühen 1930er Jahre, im Hinblick auf die Zusammenhänge zwischen Freimaurerei, Nationalismus und Nationalsozialismus. Hier dominieren bis heute selbst verordnete Amnesie, Geschichtsklitterung und wolkiges Deuten.

Höhmann als sozialwissenschaftlichen Autor und engagierten Freimaurer hat das kollektive Wegschauen großer Sektoren der deutschen Freimaurerei gegenüber so mancher völkischen Verirrung seit langem bedrückt, und er empfand es zunehmend schlicht als peinlich, unbequeme historische Wahrheiten immer nur von Wissenschaftlern beschrieben und analytisch erörtert zu sehen, die nicht dem Freimaurerbund angehören. Deshalb legt er, gegründet auf inzwischen wieder zugängliche Quellen, mit dieser Schrift eine erweiterte Fassung seiner bisherigen Arbeiten zur völkischen Vergangenheit der deutschen Freimaurerei in den Jahren von 1918 bis 1935 und zur freimaurerischen „Erinnerungspolitik“ nach dem Zweiten Weltkrieg vor.

Katonierte Ausgabe 2013: 72 Seiten
Salier Verlag
ISBN-10: 3939611913
ISBN-13: 9783939611912


 

 

gruen

PD Dr. Klaus-Jürgen Grün
„Menschenähnlichkeit. Zum Unterschied zwischen humanitärer Freimaurerei und Religion“

menschenaehnlichkeit
Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
Edition Temmen
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3837840417
ISBN-13: 978-3837840414


 

 

hoehmann

Prof. Dr. Hans-Hermann Höhmann
Freimaurerei. Analysen. Überlegungen, Perspektiven
Edition Temmen, Bremen 2011, 304 Seiten, ISBN 978-3-837-84028-5, 19,90 EUR.

freimaurerei

Hans-Hermann Höhmanns neue Publikation stellt einen umfangreichen Sammelband aus Aufsätzen, Artikeln, Reden und Interviews dar, dessen zentralen Themenschwerpunkt der Titel bereits signalisiert: Freimaurerei. Analysen. Überlegungen. Perspektiven. Es ist ein wichtiger Schritt, die zentralen Schriften eines der renommiertesten Freimaurerforscher und vormaligen Vorsitzenden der Forschungsloge „Quatuor Coronati“ in einem Band zu versammeln, der es erstmals erlaubt, das umfangreiche Werk des Autors in chronologischer Kontinuität zu verfolgen. Zwei große Abschnitte gliedern den Band, der insgesamt 26 Beiträge umfasst. Der im Umfang breiter ausgefallene erste Teil widmet sich in aktualisierter und erweiterter Form der neueren Geschichte der Freimaurerei in Deutschland in zwei gründlichen Artikeln, wendet die Methodik der sozialwissenschaftlichen Analyse auf die Freimaurerei an, führt einen Diskurs zum Verhältnis zwischen Freimaurerei, Politik, Kultur und Gesellschaft, um mit Analysen und Überlegungen zum Ritual der Freimaurer abzuschließen.

 

download

download Rezension

Rezensent: Alexander Klein, Mainz
veröffentlicht in: Quatuor Coronati. Jahrbuch für Freimaurerforschung,
Nr. 48 / 2011, S. 262-265.