Reinalter Helmut

Prof. Dr. Helmut Reinalter

reinalter

Adresse:
Institut für Geschichte
Innrain 52
6020 Innsbruck
Tel.: 0043/512/507-2388
Fax: 0043/512/507-2898

Biographie:
Studium der Geschichte, Philosophie und Germanistik an den Universitäten Innsbruck, Wien und Paris; Promotion 1971, Habilitation aus dem Fach der Neuzeit und Zeitgeschichte 1978; Universitätsdozent am Institut für Geschichte der Universität Innsbruck 1978 – 1981, 1981 Ernennung zum Univ.-Prof.; ab 1981 auch Leiter der Internationalen Forschungsstelle „Demokratische Bewegungen“, Gastprofessuren in Aix-en-Provence, in Salzburg, Luxembourg, Krakau und an der Columbia-University in New York; zahlreiche Forschungsaufenthalte an europäischen und außereuropäischen Universitäten; seit 2000 auch Leiter des Instituts für Ideengeschichte in Innsbruck; von 1995-210 wissenschaftlicher Leiter der Freimaurerakademie der Großloge von Österreich; 1992 – 2005 Vorsitzender der Wissenschaftlichen Kommission zur Erforschung der Freimaurerei; Präsident der Initiative Weltethos Österreich 2003 – 2005; Leiter des Innsbrucker Forums zur wissenschaftlichen Förderung des Projekts Weltethos; Dekan der Philosophischen Klasse der Europäischen Akademie der Wissenschaften, Emeritierung 2009. Mitglied zahlreicher internationaler wissenschaftlicher Gesellschaften, Akademien und des Club of Rome.
Arbeitsschwerpunkte:
Ideen- und Sozialgeschichte der Neuzeit, politische Philosophie und Ethik;
Mentalitätengeschichte,  Theorie und Methoden der Kulturwissenschaften,
Freimaurerforschung, Europäische Aufklärung und Sozietätenbewegung,
Demokratieforschung.
Aktuelle Projekte:
Selbstbilder der Aufklärung Lexikon zum Aufgeklärten Absolutismus
Josephinismus und praktische Aufklärung in Österreich Die Geisteswissenschaften im europäischen Diskurs Lexikon der Geisteswissenschaften

Lexikon der europäischen Freimaurerei
Biographisches Lexikon der demokratischen und liberalen Bewegungen

Projekt Weltethos und Globalisierung

Aufklärungsprozesse seit dem 18. Jahrhundert

Freimaurerei und europäischer Faschismus

Die Junghegelianer
Das Konzept der „reflexiven“ Aufklärung; Geschichte der europäischen Freimaurerei, Die Frühgeschichte der Demokratie und Allgemeine und Angewandte Ethik.
Publikationen (Auswahl):
Aufklärung-Absolutismus-Reaktion. Die Geschichte Tirols in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts Wien, 1974 (Verlag A. Schendl).

Aufgeklärter Absolutismus und Revolution. Zur Geschichte des Jakobinertums und der frühdemokratischen Bestrebungen in der Habsburger-Monarchie (Veröffentlichung der Kommission für neuere Geschichte Österreichs 68), Wien 1980 (Böhlau Verlag).

Der Jakobinismus in Mitteleuropa. Eine Einführung (Urban TB 326), Stuttgart-Berlin-Köln-Mainz 1981 (W. Kohlhammer Verlag).

Geheimbünde in Tirol. Von der Aufklärung bis zur Französischen Revolution (Schriftenreihe des Südtiroler Kulturinstituts 9), Bozen 1982 (Athesia Verlag).

Österreich im friderizianischen Zeitalter. Zum 200. Todestag Friedrich II. von Preußen, Innsbruck 1986 (Inn-Verlag).

Die Französische Revolution und Mitteleuropa. Erscheinungsformen und Wirkungen des Jakobinismus. Seine Gesellschaftstheorien und politischen Vorstellungen (suhrkamp taschenbuch wissenschaft 748), Frankfurt/M. 1988 (Suhrkamp Verlag).

Österreich und die Französische Revolution, Wien 1988 (Bundesverlag).

Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit. Reform, Umbruch und Modernisierung in Aufklärung und Französischer Revolution (Historisches Seminar), Düsseldorf 1989 Schwann Verlag).

Am Hofe Josephs II. (Höfe-Herrscher-Hintergründe), Leipzig 1991 (Edition Leipzig).

Die gesellschaftliche Bedeutung der Geisteswissenschaften heute (Scientia 25), Innsbruck 1991 (Scientia Verlag).

Die Rolle der Freimaurerei und Geheimgesellschaften im 18. Jahrhundert (Scientia 39), Innsbruck 1995 (Scientia Verlag).

Die Freimaurer, C.H. Beck, München 2000 (5.Auflage 2006); türkische Ausgabe 2006.

Ist die Aufklärung noch ein tragfähiges Prinzip? Mit einem Beitrag von Michel Foucault, (Wiener Vorlesungen 95), Picus Verlag, Wien 2002.

Reflexive Aufklärung als Denkmodell für Freimaurer (Schriftenreihe der Freimaurer-Akademie der Großloge von Österreich), Selbstverlag, Wien 2004.

Freimaurerische Persönlichkeiten in Europa. 1. Aufl. Innsbruck: Studien Verlag (Quellen und Darstellungen zur europäischen Freimaurerei, 16). (2014)

Lexikon der Geisteswissenschaften und Joseph II. Reformer auf dem Kaiserthron.

Dazu Herausgabe zahlreicher Sammelbände, Handbücher und Lexika sowie Aufsätze; Herausgeber der wissenschaftlichen Reihen:

Vergleichende Gesellschaftsgeschichte und politische Ideengeschichte der Neuzeit (gemeinsam mit Anton Pelinka) ( W. Braumüller-Verlag Wien).

Schriftenreihe der Internationalen Forschungsstelle „Demokratische
Bewegungen in Mitteleuropa 1770 – 1848/49“ (Verlag Peter Lang Frankfurt/M.).

Interdisziplinäre Forschungen (Studienverlag Innsbruck).

Quellen und Darstellungen zur europäischen Freimaurerei (Studienverlag Innsbruck).

Innsbrucker Historische Studien (Mitherausgeber, Studienverlag Innsbruck).

Herausgeber der Zeitschriften:

Innsbrucker Historische Studien (Mitherausgeber, Studienverlag Innsbruck).

Zeitschrift für Internationale Freimaurerforschung (Verlag Peter Lang, Frankfurt/M.).